Fazit des Projektes

Animal Police Allgemein

Hallo und Willkommen zu meinem Fazit. Ich bin Isabel und werde euch jetzt meine (neue) Sichtweise, Ergebnisse und Meinung zu dem Thema „Tierhaltung und die Auswirkungen auf die Fleischqualität“ mitteilen.

Wir haben das Thema ja gewählt, weil es ein großes, aber wichtiges Thema in unserer Gesellschaft ist. Deshalb war es uns auch sehr wichtig, dass wir das Thema umfangreich und genau behandeln. Das ist uns auch gelungen.

 

Beim Schreiben von den Beiträgen habe ich viele neue Dinge gelernt und ich hoffe sehr, dass auch ihr neue Sachen gelernt habt. Da es uns natürlich unmöglich ist, in so kurzer Zeit alles vom Thema genau zu untersuchen, haben wir uns auf spezielle Punkte wie Haltung, Qualität, Futter usw. geeinigt. Diese Punkte haben wir dann sehr genau untersucht, Beiträge geschrieben und gepostet.

 

Ich selbst bin ein Mensch, der gerne auf Fleisch verzichten würde, weil ich es nicht unterstützten möchte, dass die Tiere in ihrem Leben leiden, nur das wir sie verzehren können. Trotzdem hab ich es bisher noch nicht gemacht, weil ich gleichzeitig auch nicht eingeschränkt sein möchte.

Nachdem ich nun viel über Haltung der Tiere und deren Leben bis zur Schlachtung erfahren habe, habe ich beschlossen, darauf zu achten, von welcher Haltung mein Fleisch stammt. Ich möchte die Massentierhaltung nicht mehr unterstützen und hoffe, auch ein paar von euch durch unsere Beiträge zum Überlegen gebracht zu haben. Man muss nicht komplett verzichten, man kann aber darauf achten, was man kauft! Außerdem möchte ich in Zukunft statt 3 bis 4 mal die Woche nur noch 2 bis 3 mal die Woche Fleisch essen.

 

Hoffentlich hat euch allen unser Blog gefallen. Mir hat das ganze Spaß gemacht und ich würde so etwas auch wieder machen, denn es ist nie falsch, etwas neues zu lernen 🙂